Schriftschablone

Schriftschablonen werden in der Technik dann verwendet, wenn eine exakte, einwandfreie Unterlage verlangt ist, die vielleicht später sogar für die Mikroverfilmung vorgesehen ist.

Aufbau:

Die Schriftschablone wird aus einem lichtdurchlässigen Material, zumeist Plexiglas, gefertigt. Dies ist wichtig, damit der Konstrukteur den Abstand zwischen Buchstaben oder Wörtern einschätzen und die Lage des Textes bestimmen kann. Um die Augen zu schonen, wird die Schriftschablone Orange eingefärbt und hebt sich nun von der Farbe des Papiers ab. In der oberen Leiste der Schablone befinden sich die Großbuchstaben. Dreht man nun die Schriftschablone um 180 Grad, können die Kleinbuchstaben und Sonderzeichen verwendet werden. Beide Leisten sind so angeordnet, dass sich nach dem Drehen der Schablone die Schrift auf einer Grundlinie befindet.
Schriftschablonen werden in verschiedenen Ausführungen angeboten. Sie alle sind so gestaltet, dass sie deer Kapilarwirkung entgegenwirken. Einfache Schablonen sind flach, haben an der Unterseite aber kleine Noppen. Eine Verbesserung stellt die Schriftschablone mit Aluschienen dar, welche über die Ober- und Unterkante geschoben werden. Zu bevozugen sind aber die Schablonen, die im Querschnitt ein Z-Profil aufweisen.

Auf jeder Schriftschablone sind genormte Farbringe oder Aufdrucke angebracht, die die Schrifthöhe erkennen lassen. Ein "m" mit Ober- und Unterstrich bedeutet, dass die Schriftschablone für die Mikroverfilmung genormt ist.


Arbeiten mit der Schablone:

Das wichtigste beim Arbeiten mit der Schriftschablone ist eine feste Basis zum Setzen und Führen. Danach wählt man den richtigen Tuschefülller für die verwendete Schriftschablone, da sie sonst beschädigt wird oder der Füller wackelt. Eine senkrechte Führung ist wichtig, damit die optimale Linienbreite erreicht wird und der Füller nicht verkantet (möglicherweise Halter verwenden). Der Buchstabenabstand auf der Schablone entspricht dem genormten Abstand. Den richtigen Wortabstand erhält man,wenn man einen Buchstaben auf der Schriftschablone auslöst. Am Zeilenende muss die Schablone seitlich weggezogen werden um ein Verwischen zu vermeiden. Bevor man nun eine neue Zeile beginnt, ist es ratsam die letzte Zeile trocknen zu lassen.

Ein gutes Schriftbild lässt sich aber nur mit viel Übung erreichen, gemäß dem Grundsatz : " Übung macht den Meister ! ". Ein Sauberhalten durch fließendes,lauwarmes Wasser und sachgerechte Behandlung garantieren eine lange Lebensdauer der Schriftschablone.


Eine Auswahl an Schriftschablonen findet man hier: Schriftschablonen

Zudem bietet tzinfo.de auch kostenlose Vorlagenblätter für Normschriftübungen.

Berechnungshilfen

Anzeige

Top-Themen: Technisches Zeichnen

Top-Kategorien

Grundlagen

Darstellung

Bemaßung

Übungen

Normteile

Toleranzen

Ausbildung

TZ-Lexikon

Häufig gelesen

tzinfo.de

tzinfo.de hat sich seit 2002 zur großen deutschen Informationsseite rund um Technisches Zeichnen und Konstruktion entwickelt. Unsere Besucher werden auch 2017 wieder unzählige Übungen machen, Passungen berechnen oder sich zum Thema Form- und Lagetoleranzen informieren.

Social Links